Beratung

RK Rose+Krieger vertreibt X2-Hubsäulen

RK Rose+Krieger übernimmt exklusiv Vertrieb von X2-Hubsäulen in Deutschland

Erweiterung des Leistungsangebots für höhere Lasten und Geschwindigkeiten

Durch eine entsprechende Vertriebsvereinbarung ergeben sich für beide Seiten Synergien: RK Rose+Krieger kann sein Hubsäulen-Portfolio im Bereich der Sonderlösungen und extremen Anwendungsfälle ausbauen und gleichzeitig die Präsenz auf dem schwedischen Markt verstärken. X2-Kunden in Deutschland wiederum profitieren dank der Infrastruktur von RK Rose+Krieger von mehr Service und Kundennähe.

 

RK Rose+Krieger übernimmt exklusiv den Vertrieb von X2-Hubsäulen in Deutschland

RK Rose+Krieger übernimmt exklusiv den Vertrieb von X2-Hubsäulen in Deutschland

„Der Hintergrund ist, dass unser Mutterkonzern Phoenix Mecano per 1. Juni 2021 alle Anteile an der X2 Technology AB mit Sitz in Schweden übernommen und in die umfirmierte, schwedische Phoenix Mecano AB überführt hat, wobei die Marke X2 erhalten bleibt“, erläutert Kai Liesendahl, Vertriebsleiter von RK Rose+Krieger. „Diese schwedischen High-End-Hubsäulen sind für industrielle Anwendungen zum Beispiel im Bereich des Sondermaschinenbaus sowie der Medizintechnik konzipiert und stellen eine ideale Ergänzung unseres Sortiments dar.“ Im Gegenzug wird die Phoenix Mecano AB die Produkte von RK Rose+Krieger in Schweden intensiver vermarkten. „Es ist eine Win-Win-Situation für beide Seiten“, betont Patrik Nilsson, CEO von Phoenix Mecano AB. „Deutschland ist ein strategischer Wachstumsmarkt für uns, in dem RK Rose+Krieger bestens etabliert ist. Wir freuen uns auf eine gute Partnerschaft.“

Die schwedischen High-End-Hubsäulen sind für industrielle Anwendungen zum Beispiel in der Medizintechnik konzipiert

Die schwedischen High-End-Hubsäulen sind für industrielle Anwendungen zum Beispiel in der Medizintechnik konzipiert

High-End-Hubsäulen für spezielle Anwendungen

X2-Hubsäulen sind stark auf Nischenanwendungen und Sonderfälle ausgelegt; die größtenteils kundenspezifischen Lösungen werden ab der Stückzahl 1 angeboten. Sie sind für hohe Lasten, große Hublängen und höhere Dynamiken konzipiert, können also die teleskopierenden Elemente schneller ausfahren. Ein gutes Anwendungsbeispiel ist eine Kooperation mit einem renommierten Werkzeughersteller, bei dem eine Lösung für das teilautomatisierte Anbringen von Bohrlöchern an Decken im Industriebereich realisiert wurde. Dabei ist ein mobiler Roboter mit einer X2-Hubsäule ausgerüstet, auf der wiederum ein Bohrhammer fixiert ist. Per Fernsteuerung lassen sich mit dieser Lösung sehr genau Bohrpunkte setzen.
X2-Hubsäulen können der Aufgabenstellung entsprechend ausgelegt werden. Weitere Beispiele sind Anwendungen in der Medizin- oder der Montagetechnik.