Beratung

 

RK Rose+Krieger – zum dritten Mal unter den Top 100

 

RK Rose+Krieger gehört im dritten Jahr in Folge zu den 100 innovativsten Mittelständlern Deutschlands.

TOP100-Logo 2014

RK erhielt wiederholt die TOP100-Auszeichnung

Ausschlaggebend für die wiederholte Auszeichnung mit dem Innovationssiegel war der besondere Produktentwicklungsprozess des Mindener Spezialisten für Automatisierungstechnik. Er ist geprägt durch klare Abläufe und Strukturen sowie eine frühzeitige Einbindung der Kunden. Ob die Idee für ein neues Produkt bei einer Anpassungskonstruktion vom Kunden oder von Mitarbeitern aus Vertrieb und Produktmanagement stammt – sie durchläuft bei RK Rose+Krieger in jedem Fall den gleichen Produktentwicklungsprozess. Diesen Prozess gestalten heißt für den erfolgreichen Anbieter von Profil-, Linear- und Rohrverbindungs-Technik gelebtes Projektmanagement. So wägen Vertriebsleiter, technischer Leiter und Geschäftsführung bei Projektstart und bei jedem Übergang in eine neue Projektphase Wirtschaftlichkeit, Wettbewerbssituation und technische Machbarkeit des Produkts neu ab.
Geschäftsführer H.Hoffmann

Geschäftsführer H. Hoffmann im Dialog mit einem Mitarbeiter

Für RK-Geschäftsführer Hartmut Hoffmann ist die wiederholte Wahl unter die Top 100 eine wichtige Anerkennung der unternehmerischen Leistung: „Eine einmalige Auszeichnung könnte ein Zufallstreffer sein, doch die dritte Ehrung in Folge zeigt klar, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

 

Potenzielle Kunden werden in den Entwicklungsprozess sehr früh eingebunden

Potenzielle Kunden werden in den Entwicklungsprozess sehr früh eingebunden.

Auch die Einbindung der potenziellen Kunden in den Entwicklungsprozess erfolgt sehr früh. So werden ihnen beispielsweise Prototypen auf einschlägigen Messen vorgestellt und ihre Anregungen im weiteren Entwicklungsprozess berücksichtigt. Dabei kann es dazu kommen, dass ein potentielles neues Produkt frühzeitig verworfen wird oder aber eher als ursprünglich geplant Marktreife erlangt.

So sorgten Neuentwicklungen wie beispielsweise die mitlaufende Spindelabstützung für lange spindelgetriebene Lineareinheiten dafür, dass RK Rose+Krieger heute als Lieferant hochwertiger innovativer Lineartechnik anerkannt ist. Auch im Bereich Verbindungstechnik, der sich in den ersten vier Monaten des laufenden Geschäftsjahres besonders erfreulich entwickelte, konnte das Unternehmen unter anderem mit innovativen Edelstahl-Rohrverbindern punkten, die auch im lebensmittelnahen Produktionsbereich überzeugen. Zu den aktuellen Innovationen in diesem Unternehmensbereich zählen spezielle Systemadapter für Klemmelemente, die für mehr Flexibilität und Kompatibilität zwischen verschiedenen Rohrverbindungssystemen sorgen.

Einbindung der potenziellen Kunden in den Entwicklungsprozess

Die Top 100 wird von der Überlinger compamedia GmbH organisiert. Die wissenschaftliche Leitung obliegt Prof. Dr. Nikolaus Franke, Inhaber des Lehrstuhls für Entrepreneurship und Innovation an der Wirtschaftsuniversität Wien. Er und sein Team prüften das Innovationsmanagement von insgesamt 245 mittelständischen Unternehmen. Mentor des Projekts ist der Journalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar. Unterstützt wird der bundesweite Unternehmensvergleich unter anderem durch den BVMW Bundesverband mittelständische Wirtschaft, die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und den Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE). Medienpartner ist die Süddeutsche Zeitung.

 

Hintergründe TOP100